News

EPIC wählt Mobitec für die Ausstattung seiner neuen Büros

Moods-Stühle auf Rädern, Lena-Sitze und ein schöner MOOD-Eichentisch schmücken die neuen Besprechungsräume der Lütticher Webagentur mit einer „Wohlfühl-Atmosphäre“. Wir haben uns bei unserem Besuch etwas umgesehen…

Die in der belgischen Digitallandschaft bekannte Lütticher Agentur EPIC ist ein langjähriger Partner von Mobitec. Die Website, die Sie gerade besuchen, wurde von ihnen erstellt! Diesmal waren wir an der Reihe, mit Hilfe unseres Distributors Berhin, unser Know-how für ein IRL*-Projekt einzusetzen: die Einrichtung des neuen EPIC-Headquarters.

 *(in real life, im wirklichen Leben)

 Hell, ruhig und freundlich

 Diese drei Charaktereigenschaften beschreiben die Atmosphäre perfekt, die von diesem wunderschönen, 700 m2 großen Loft im Viertel Saint-Laurent in Lüttich ausgeht. „Licht ist wirklich ein wesentlicher Bestandteil des Ortes: Wir wollten, dass es absolut überall präsent ist“, bestätigt Benoît Rondeux, Mitbegründer und Geschäftsführer von EPIC. Allein diese Leuchtkraft stellt eine große Umstellung für die Agentur und ihre Kunden dar, da sich die Besprechungsräume der ehemaligen Adresse im Untergeschoss befanden.

 Ein weiterer wichtiger Punkt: Lärmmanagement. „Wir arbeiten im Open Space, aber mit unterschiedlichen Arbeitsbedürfnissen, wie zum Beispiel Entwicklern, die es vorziehen, im Stillen zu arbeiten“, erklärt Benoît. Teppichboden, Rockfond-Zwischendecken und Akustikpaneele schaffen eine gemütliche Atmosphäre, die gleichzeitig der Konzentration förderlich ist.

 Schließlich zeichnet sich dieser neue Arbeitsplatz durch ein feines Gleichgewicht zwischen Geselligkeit und Minimalismus aus: „Die Idee war, eine Atmosphäre auf halbem Weg zwischen Büro und Zuhause zu schaffen. Dafür haben wir zu Materialien und Dekoelementen gegriffen, wie sie im Allgemeinen in privaten Wohnräumen vorkommen, wie zum Beispiel Eichenholz, Lampen und warme Farbwelten“, erklärt Benoît.

 

 

Mobitec, eine offensichtliche Wahl

 Um die Leuchtkraft der weißen Wände und Decken zu erhalten, ohne in Kälte zu verfallen, entschied man sich unter anderem für Stühle mit Stoffbezug. Benoît: „Mobitec war die logische Wahl: Von allen Marken, mit denen wir in Sachen Dekoration gearbeitet haben, passen sie perfekt in diese Balance zwischen Büro- und Wohnatmosphäre. Wir haben daher mit Berhin, unserem Partner für den Kauf und die Auswahl von Möbeln, einige Modelle ausgewählt.“

 So tragen praktisch alle Besucherstühle in Besprechungsräumen das Mobitec-Label: die Moods-Stühle mit schwarzen Metallbeinen und Rädern, „für die bequeme und umhüllende Seite, ohne in den Formalismus von Konferenzsesseln zu verfallen“, aber auch Lena-Sitze, türkis und mintgrün. „Lena ist mein persönlicher Favorit“, sagt Benoît. „Für mich ist es der beste gepolsterte Business-Stuhl im Mobitec-Katalog. Optisch hat er eine großartige Linienführung, ist sehr bequem und durch den Abstand zwischen Rückenlehne und Sitzfläche auch sehr handlich.“

 Auch ein MOOD T1-Tisch mit abgerundeter Kante gehört zur Auswahl: „Wir haben uns für Eiche entschieden, eine Holzart, die wir eher in privaten Räumen finden. Die Integration in einen professionellen Raum ermöglicht es, sofort Wärme und Geselligkeit zu schaffen.“

 Ein Gemeinschaftsprojekt

 Dieser Umzug ist der Höhepunkt eines langen Projekts für EPIC. Tatsächlich hat die Agentur das gesamte Gebäude mit 2.500 m2 zusammen mit zwei anderen Bauträgern gekauft und ist daher seit Beginn der Arbeiten involviert.

 „Wir haben das Lütticher Architekturbüro R9 gebeten, uns bei der Renovierung zu unterstützen. Die Aufgabe, die Büros einzurichten und zu dekorieren, wurde Julie Xhauflaire anvertraut“, erklärt Benoît.

Als kleine Randnotiz: Benoît vor EPIC gründete das Dekorations- und Designmöbelgeschäft Quatuor mit und kann daher seine Expertise in Bezug auf das Layout in das Projekt mit einbringen.

 Mit diesen neuen Büros gibt sich EPIC die Möglichkeit, sein Wachstum fortzusetzen, den Komfort seiner Teams zu gewährleisten und seine Wurzeln in Lüttich zu bekräftigen. Aber dieser neue Raum ist mehr als nur ein Arbeitsplatz: „Unsere Aktivitäten sind von Natur aus digital und immateriell. Unsere neuen Büros sind für uns auch eine Möglichkeit, ganz nahbar zu zeigen, wer wir sind und was wir tun“, bemerkt Benoît. „Darüber hinaus haben wir in den letzten Jahren zunehmend Wert auf die Interaktion mit unseren Kunden gelegt, indem wir Workshops, Co-Creation-Sitzungen usw. organisiert haben. Unsere neuen Besprechungsräume werden es uns ermöglichen, unsere Kunden unter den besten Bedingungen zu empfangen, um Reflexionen und den Austausch zu fördern.“

 Wir freuen uns schon jetzt auf die innovativen Projekte, die in diesen neuen Räumen gedeihen werden!

 

 

 Die von EPIC ausgewählten Modelle